Leipzig Stadt

„Mein Leipzig lob´ ich mir, es ist ein Klein Paris und bildet seine Leute.“ – Dieser Ausspruch Goethes kommt nicht von ungefähr. Als Studienort ist die mitteldeutsche Stadt seit Jahrhunderten beliebt. Die Universität Leipzig, als eine der ältesten Hochschulen Deutschlands, zog die größten Dichter und Denker des ganzes Landes an. Nicht nur Johann Wolfgang von Goethe auch Richard Wagner, Gottfried Wilhelm Leibniz, Friedrich Nietzsche, Gustav Stresemann und Karl Liebknecht lernten an der Alma mater lipsiensis. Und die Liste an berühmten Studenten ist noch weitaus länger. Die heutige Bundeskanzlerin Angela Merkel zum Beispiel absolvierte ihr Physikstudium in Leipzig. Und 2008 wurde ihr hier die Ehrendoktorwürde für ihr Fachgebiet verliehen.

Aber die Universität ist nur ein Wahrzeichen von Leipzig, das die Stadt weltweit berühmt gemacht hat. Leipzig hat sich auch als Messestadt eine Namen gemacht. Die Lage der Stadt an den Handelsstraßen Via Regia und Via Imperii begünstigte schon seit dem 12. Jahrhundert den Handel, vor allem mit internationalen Gütern. Durch die Erhebung zur Reichsmesse im 15. Jahrhundert konnte sich Leipzig als Handelsstadt ständig weiter entwickeln. Auch heute noch werden hoch frequentierte Messen wie die Leipziger Buchmesse ausgerichtet.

Historische Bedeutung erlangte die Stadt durch die Montagsdemonstrationen der Bürger, die bei der Friedlichen Revolution 1989 eine große Rolle spielten. Mit dem Ruf „Wir sind das Volk!“ gingen seit dem 4. Dezember jeden Montag Hunderttausende auf die Straßen und protestierten gegen das DDR-Regime.

Anstoß für die Montagsdemonstrationen waren die Friedensgebete in der Leipziger Nikolaikirche. Deshalb, aber auch wegen ihres klassizistischen Innenraums, ist die Kirche heute ein Besuchermagnet. Genauso berühmt ist die Leipziger Thomaskirche. Als Wirkungsstätte Johann Sebastian Bachs und des Thomanerchors erlangte sie weltweite Bekanntheit.

In Leipzig gibt es eine Menge zu entdecken. Neben den klassischen Sight-Seeing-Angeboten, die die Stadt reichlich zu bieten hat, findet man eine Vielzahl von Orten, die auch die Einwohner sehr schätzen. Zum Entspannen kann man sich bei schönem Wetter in einen der vielen Parks zurückziehen. Die Szene-Meilen Karl-Liebknecht-Straße (von den Leipzigern liebevoll „Karli“ genannt) und Gottschedstraße bieten Cafés und Bars en masse, in denen man in netter Runde das bunte Treiben der Stadt genießen kann. Im Winter lädt der Weihnachtsmarkt zu einem Bummel ein. Und zum Shoppen findet man bei jedem Wetter in der Innenstadt mit ihren zahlreichen Passagen Gelegenheit.

Leipzig, die heimliche Hauptstadt Sachens, hat sowohl für Touristen aber auch für Einheimische sehr viel zu bieten.

Mehr Infos: Leipzig Stadt

Mehr Infos in der Rubrik Leipzig Stadt