Deutsche Bücherei

Deutsche Bibliothek

Die Deutsche Nationalbibliothek Leipzig(Bild: appaloosa/Wikipedia)

Als eine der Standorte der Deutschen Nationalbibliothek umfasst die Deutsche Bücherei mehrere Sammlungen und Kataloge. Unter anderem befinden sich hier das Deutsche Musikarchiv und das Deutsche Buch- und Schriftmuseum sowie verschiedene Sondersammlungen.

Der Grundstein für das erste Gebäude der Deutschen Bücherei wurde am 19. Oktober 1913 gelegt. In unmittelbarer Nähe war einen Tag zuvor bereits die neu erbaute Russische Gedächtniskirche eingeweiht worden. Die Stadt Leipzig hatte für den Bau der Bibliothek das Grundstück in der Karl-Siegismund-Straße kostenlos zur Verfügung gestellt. Es wurde jedoch Kritik an der versteckten Standort des Baus laut, sodass es im Juli 1914 zu einer neuen Grundsteinlegung an der Straße des 18. Oktobers kam. Am 2. September konnte das Hauptgebäude feierlich eingeweiht werden. Mit 4.148 Quadratmetern Grundfläche bot es in den Verwaltungsräumen und den oberen Etagen Platz für 1,23 Millionen Bände.

Im Laufe der Zeit sorgten vier Erweiterungsbauten für immer mehr Fassungsvermögen. Als erste Gebäudeergänzung entstand 1934 ein Bau im Stil der Neuen Sachlichkeit an der Südost-Seite des Vorderbaus. Zwischen 1959 und 1963 kam ein Lesesaalanbau an der Nordwest-Seite hinzu, der unter anderem mit einem Kultur- und Speiseraum ausgestattet war.

Ende der 1970er erforderten die stark ansteigende Buchproduktion und die Ausweitung der Bibliothekssammlungen erneute bauliche Maßnahmen. Westlich vom Hauptgebäude wurde ein 55 Meter hoher Bücherturm aus Stahlbeton errichtet, der das Gesamtvolumen der Bücherei mit fünf auf 12 Millionen Buchbände ausweitete.

Der Grundstein für die bisher letzte Gebäudeerweiterung wurde im Dezember 2007 gelegt. Das 59 Millionen teure Bauobjekt soll am 9. Mai 2011 eröffnet werden. Seit Dezember 2010 ist das Erdgeschoss bereits von Mitarbeitern des Deutschen Musikarchivs in Benutzung. Mit diesem Komplex erweitert sich der Bestand der Deutschen Bücherei um weitere fünf Millionen. Ein großer öffentlicher Bereich soll den Besuchern in Zukunft das Pendeln zwischen den Lesesälen und Ausstellungen erleichtern und ihnen einen entspannende Atmosphäre liefern. Eine architektonische Besonderheit bildet die Glasfront des Lesesaals, durch die man dann nach Westen und Osten einen wunderbaren Blick genießen kann.

Adresse

Deutsche Bücherei
Deutscher Platz 1
04103 Leipzig

Homepage: www.d-nb.de

Anfahrt

Mehr Infos in der Rubrik Sehenswürdigkeiten in Leipzig