Kinobar „Prager Frühling“

Wenn man nur große Kinos, mit riesigen Sälen gewohnt ist, ist die Kinobar „Prager Frühling“ mit Sicherheit ein kleiner Kulturschock, denn hier ist es besonders wichtig, dass man pünktlich ankommt um sich noch einen der gemütlichen Kinosessel sichern zu können. Mitten im Leipziger Stadtteil Connewitz kann man das kleine Kino finden und sich von dessen Charme überzeugen lassen.

Die Kinobar ist Teil des Hauses der Demokratie, in dem sich außerdem auch noch die Umweltbibliothek Leipzig und das Tanzcafé Ilses Erika befinden. Es besteht bereits seit 1990 und gilt in ganz Leipzig als eine Begegnungsstätte für politische, gesellschaftliche und kulturelle Arbeit. Man versucht zudem auch Kunst, Kultur und Bildung zu fördern. Das schlägt sich dann auch im Kinoprogramm nieder, denn wer nur auf der Suche nach dem nächsten Hollywoodblockbuster ist, wird hier nicht fündig werden. Vielmehr werden hier vor allem Programmfilme gezeigt, die sich mit unterschiedlichen geschichtlichen oder gesellschaftlichen Dingen befassen. Weiterhin werden auch viele Filme in der Originalfassung mit Untertiteln gezeigt. Am Wochenende gibt es zudem auch immer Vorstellungen für Kinder.

Preislich befindet man sich bei der Kinobar um unteren Segment und kann sich die meisten Filme für 5,50 (Studenten bekommen einen Euro Rabatt) ansehen. Auch für die Getränke muss man kein Vermögen ausgeben. Die knapp 60 Sitze sind aber häufig schnell besetzt und so ist es schon wichtig, pünktlich anzukommen.

Adresse

Kinobar PRAGER FRÜHLING
Bernhard-Göring-Straße 152
04277 Leipzig

Homepage: www.kinobar-leipzig.de

Anfahrt

Mehr Infos in der Rubrik Kino