die naTo

Viel mehr als nur ein Kino, sondern eher ein Kultur- und Kommunikationszentrum ist die naTo. Hier finden nicht nur regelmäßig Filmvorführungen statt, auch Konzerte, Lesungen, Theatervorstellungen und andere Veranstaltungen zu politischen Themen werden immer wieder organisiert. Zudem werden im Sommer auch außergewöhnliche Großveranstaltungen abgehalten. Zu diesen gehören unter anderem auch das jährliche Seifenkistenrennen auf dem Fockeberg und die Badewannenregatta am Völkerschlachtdenkmal.

Errichtet wurde die Einrichtung in den 40er Jahren als Holzpavillon und war der Versammlungsort der Nationalen Front in der DDR. Während des Volksaufstandes 1953 brannte das Gebäude allerdings komplett ab, wurde aber anschließend als Steinbau wieder neugebaut. In den 80er Jahren entwickelte sich das Haus zu einem Treffpunkt für die jugendliche Alternativbewegung und macht sich einen Namen als Jazzhochburg.

Der musikalische Einfluss spielt seit jeher eine große Rolle und so finden immer noch regelmäßig Konzerte statt, die aus den unterschiedlichsten Kulturen stammen und den unterschiedlichsten Stilrichtungen angehören. Unter anderem spielten Rammstein 1994 ihr erstes Konzert in der naTo.

Doch auch das Kino spielt eine größere Rolle. Seit 1994 hat man die AG Kommunales Kino Leipzig als seinen Partner. Gezeigt wird besonders Programmkino aus aller Welt – meistens in der Originalfassung mit Untertiteln. Für Liebhaber anspruchsvoller Filme ist das naTo oftmals die erste Anlaufstelle.

Adresse

Soziokulturelles Zentrum die naTo e.V.
Karl-Liebknecht-Straße 46
04275 Leipzig

Homepage: www.nato-leipzig.de

Anfahrt

Mehr Infos in der Rubrik Kino